Eugene Mondie

Info:

Stellvertretender Solo- und Es-Klarinettist des National Symphony Orchestra, Washington D.C.

Instrument:

Biographie:

Eugene Mondie ist derzeit stellvertretender Solo-Klarinettist und Es-Klarinettist des National Symphony Orchestra in Washington, D.C. Im Frühjahr 2000 wurde er von Leonard Slatkin zum Solo-Klarinettisten ernannt. Mondie war außerdem Solo-Klarinettist des Spokane Symphony Orchestra, des Orchestra Ensemble Kanazawa und stellvertretender Solo-Klarinettist des Charleston Symphony Orchestra. Als Mitglied des National Symphony Orchestra gab er Meisterkurse in den Vereinigten Staaten im Rahmen ihrer jährlichen Residencies sowie hier im Großraum Washington, D.C. Auf internationaler Ebene hat er Meisterkurse gegeben und hat auch privat bei Musikfestivals in Japan und Taiwan, in der Republik China, unterrichtet. Darüber hinaus unterrichtet er Klarinette am Peabody-Konservatorium und an der Catholic University of America. Er erhielt seinen Bachelor of Music am Oberlin College und seinen Master of Music an der DePaul University. Seine wichtigsten Lehrer waren Donald Montanaro, Larry Combs und Larry McDonald. Eugene Mondie ist ein Künstler von F. Arthur Uebel Klarinetten und spielt auf “Zenit”- und Es-Superior-Klarinetten.