Nicholas Carpenter

Klarinettist Nicholas Carpenter

Info:

Einer der gefragtesten und erfahrensten Klarinettisten Englands. Er hat mit allen Orchestern Londons als Gast-Klarinettist gespielt und als Mitglied des London Philharmonic Orchestra fast zwanzig Jahre lang in praktisch allen großen Konzertsälen der Welt musiziert.

Instrument:

Biographie:

Nicholas Carpenter begann seine offizielle musikalische Ausbildung als Chorsänger an der St. Paul’s Cathedral in London. Man kann jedoch mit Fug und Recht behaupten, dass seine Bekanntschaft mit der Klarinette bis zu seinen frühesten Erinnerungen zurückreicht: Sein Vater, Raymond Carpenter, war fast vierzig Jahre lang Soloklarinettist beim Bournemouth Symphony Orchestra und lieferte die Inspiration für seine Liebe zur Klarinette sowie den Enthusiasmus und die Unterstützung, mit dem Studium zu beginnen. An der St. Paul’s Cathedral wurde Nicholas schließlich unter der Leitung des legendären Chorleiters Barry Rose Oberchorknabe. Von dort erhielt er das Senior-Musikstipendium für die Charterhouse School, wo er das Glück hatte, bei David Campbell zu studieren. Während seiner Schulzeit gewann er mit seiner Aufführung von Sätzen aus dem Mozart- und dem Jacob-Quintett den ersten nationalen Kammermusikwettbewerb für Schulen. Nach der Charterhouse School verbrachte er vier Jahre am Royal College of Music, wo er bei Thea King und John McCaw studierte. Ein wichtiger musikalischer Meilenstein seines Studiums war der Gewinn des Thurston-Klarinettenwettbewerbs und beinhaltete unter anderem eine Aufführung des Francaix-Klarinettenkonzerts mit dem RCM-Orchester. Nicholas hatte gerade begonnen, Dirigieren am RCM bei Norman Del Mar zu studieren, als er von der Bournemouth Sinfonietta gebeten wurde, als Gastklarinettist auf der Glyndebourne-Tournee zu spielen. Was eine vorübergehende Anstellung werden sollte, wurde zu einer festen Stelle, und er blieb dem Orchester zehn Jahre lang als Soloklarinettist erhalten. Während dieser Zeit trat er häufig als Dirigent und Solist auf und spielte die Konzerte von Mozart, Weber, Finzi und Arnold. In dieser Zeit begann er auch, als Gast-Soloklarinettist mit vielen Orchestern in Großbritannien aufzutreten, wie z. B. dem London Philharmonic, dem Royal Philharmonic und dem Philharmonia. 1995 wurde Nicholas eingeladen, dem London Philharmonic Orchestra beizutreten, wo er für die nächsten achtzehn Jahre als Solo-, Es und stellvertretender Soloklarinettist blieb. In dieser Zeit trat er nicht nur in den meisten bedeutendent Konzertsälen der Welt auf, sondern spielte auch unter der Leitung vieler der weltbesten Dirigenten wie Tennstedt, Sawallisch, Mehta, K. Sanderling, Jansons, Solti, Haitink, Gergiev, Masur, A. Davis und V. Jurowski. Er ist zudem auf zahlreichen klassischen Aufnahmen mit dem Orchester sowie auf vielen Soundtracks wie “Herr der Ringe” und “Der Hobbit” zu hören. Zu den Konzertauftritten mit dem Orchester gehörten Mozart und Eotvos. Während seiner Zeit beim LPO trat er auch als Solo-Klarinettist in praktisch allen professionellen Orchestern in England auf, darunter ebenfalls eine kurze Zeit als Solo-Klarinettist an der Academy of St. Martin in the Fields. Außerdem war die Kammermusik ein fester Bestandteil seiner Karriere, zunächst mit Ensembles der Bournemouth Sinfonietta und später mit Mitgliedern des London Philharmonic und der Academy of St. Martin in the Fields. Er trat viele Male in der Wigmore Hall sowie an Veranstaltungsorten in Großbritannien und im Ausland auf. Seine Aufnahme des Mozart-Klarinettenquintetts mit dem Brindisi Quartett für EMI wurde von BBC Radio 3 “Building a Library” als “Best Recording” ausgezeichnet. Nicholas ist ein gefragter Lehrer und Coach für Holzbläser und hat regelmäßig Meisterklassen in Großbritannien und im Ausland gegeben, darunter in Budapest, Oman, Brisbane und New York. Er hat viele Jugendorchester-Klarinetten- und Bläsersektionen gecoacht, darunter das National Youth Orchestra of Great Britain, und wurde 2008 als Professor an die Guildhall School of Music and Drama berufen. Im Jahr 2017 wurde Nicholas zum Leiter der Abteilung Woodwind Performance am Royal Welsh College of Music in and Drama ernannt und verfolgt nun eine sehr abwechslungsreiche Karriere als freiberuflicher Klarinettist, Klarinettenlehrer, Holzbläsercoach und Dirigent. Kürzlich trat er als Gast-Klarinettist u. a. bei RPO, Philharmonia, BBCNOW, WNO, RSNO und RNS auf. Momentan ist er regelmäßig im Aufnahmestudio, wo er auf vielen zeitgenössischen Soundtracks wie “Fantastic Beasts and Where to Find Them” und den Filmen “Avangers; Endgame” zu hören ist. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer und Coach am RWCMD gibt er Meisterklassen und Beratungsunterricht und ist gelegentlich als Dirigent von Jugendorchestern und -ensembles anzutreffen. Nicholas Carpenter spielt Uebel-Klarinetten und Blätter von D’Addario.